parallax background
23. September 2015 in den T-Labs der Telekom, Berlin

BENHU Werkstatt: Corporate Entrepreneurship

parallax background
BENHU Werkstatt

Information

Hinter Corporate Entrepreneurship verbirgt sich mehr als Tischtennisplatten und Club Mate in Unternehmen zu bringen. Welche Formen der Zusammenarbeit gibt es – Und was bringen diese für Etablierte bzw. Startups? – Was erwarten Startups von Unternehmen und vice versa? – Welche Erfahrungen liegen bereits vor? Welche Erkenntnisse kann die Forschung beitragen? Die BENHU Werkstatt ist eine Veranstaltung bei der Akteure aus Unternehmen, Startups und Hochschulen gemeinsam aktuelle Fragestellungen des Entrepreneurship bearbeiten

INFO

BENHU Werkstatt: Corporate Entrepreneurship

Agenda

23. September
Plenum
Werkstatt 1
Werkstatt 2
15:30 - 16:00
Empfang
16:00 - 16:15

Opening

(Prof. Dr. Andreas Zaby, Vizepräsident HWR Berlin)

16:15 - 16:45

Keynote „Old meets New"

(Peter Jaeger, Microsoft Deutschland

Graphic Recording (Nina Neef)
16:45 - 17:00
Pause
17:00 - 17:45

Innovationstransfer für KMU

(Steffen Setzer, LASERLINE)

Startup Piloten mit Großunternehmen

(Skill Hero & Smart Pricer)
17:45 - 18:00
Pause
18:00 - 18:45

Corporate to Corporate to Startup Partnerships

(Cem Ergün-Müller, T-Labs der Deutschen Telekom)

Entrepreneurial Startup Thinking

(Matthias Patz, DB Systel GmbH)
18:45 - 19:00
Pause
19:00 - 19:15

Wrap-up

(Prof. Sven Ripas, HWR Berlin)

Graphic Recording (Nina Neef)

19:15 - 20:30
Get-Together
Das sagen die TeilnehmerInnen

Teilnehmer-Feedback

  • Das Ziel muss sein, den Austausch zwischen Konzernen, Startups und Hochschulen so zu fördern, dass auf allen Seiten die Vorstellungen und Erwartungen klar sind. Dann kann man auch auf große Erfolge hoffen.
    Cem Ergün-Müller
    Head of Marketing and Communications of Innovation and Laboratories
  • Start-ups können etablierten Unternehmen beibringen, „digital zu denken“.
    Peter Jäger
    Senior Director Developer Experience and Evangelism und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland
  • Das Projekt BENHU vernetzt Hochschulen, Start-ups und etablierte Unternehmen. Als IHK Berlin engagieren wir uns selbst für eine intensivere Zusammenarbeit der genannten Akteure und sehen in dieser Form des Wissenstransfers großes Potential für die Entwicklung Berlins.
    Dr. Petra König
    Leiterin Gründungs-, Transfer- und Innovationsförderung, Projektträger Jülich
  • Im Projekt BENHU partizipieren alle Partner gleichermaßen. Hochschulen, Startups und Wirtschaftspartner. Wir als DB Systel wollen unsere Erfahrungen teilen und suchen neue Impulse zur Förderung des unternehmerischen Handelns im eigenen Haus.
    Peggy Karstedt
    Digital Strategist | Business Development, DB Systel GmbH
  • Für die wirtschaftliche Entwicklung der Region ist die Gründerszene in Berlin von zentraler Bedeutung. BENHU ist eine spannende Initiative, um Synergien zwischen Hochschulen und Unternehmen zu nutzen und die Erfolgschancen von Unternehmensgründungen zu verbessern.
    Sebastian von Klinski
    Vizepräsident Beuth-Hochschule für Technik Berlin
  • Ich verspreche mir von dem Vorhaben eine stärkere Internationalisierung der Gründungsvorhaben durch den Aufbau eines Network of Centers. Partnerhochschulen in führenden internationalen Startup-Metropolen ermöglichen als Akteure ihres regionalen Ecosystems den Zugang zu internationalen Märkten für Berliner Startups.
    Andreas Zaby
    Präsident HWR Berlin
  • Ich erwarte starke Impulse aus der Berliner Wirtschaft. Diese wird von Beginn an in das Netzwerk eingebunden und so entsteht eine engere Bindung zwischen Berliner Großunternehmen und KMU auf der einen Seite und den akademischen Startups auf der anderen Seite.
    Christian Gurol
    Leiter Gründungszentrum
  • Entscheidend für den Erfolg von BENHU ist, dass unsere Studierenden gemeinsam mit Startup-Gründer/innen und Geschäftsführer/innen etablierter Unternehmen an Lösungen in relevanten Zukunftsfeldern arbeiten ‒ zum Beispiel im Bereich des Digitalen oder der Industrie 4.0. Als Hochschulen initiieren wir den Austausch und bringen neuestes Wissen aus der internationalen Forschung ein.
    Sven Ripsas
    Professor für Entrepreneurship
Corporate Entrepreneurship

Speaker

Cem Ergün-Müller

Head of Marketing and Communications of Innovation and Laboratories


Forschungsschwerpunkte: Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen, Kennzahlen für Startups

Steffen Setzer

Vice President/ Mitglied der Geschäftsleitung LASERLINE


Druckzentrum in der Mitte Berlins mit Schwerpunkt Offsetdruck und Digitaldruck

Andreas Zaby

Vizepräsident
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin


verantwortet als Vizepräsident die Bereiche Studium und Internationales

Sven Ripsas

Prof. Entrepreneurship
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin


Forschungsschwerpunkte: Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen, Kennzahlen für Startups

Matthias Patz

Innovation Manager
DB Systel GmbH


Christian Kluge

Gründer/ CEO
Smart Pricer


Software für dynamisches Pricing von u.a. Sportvereinen, Kinos und Entertainmentfirmen zur Steigerung der Auslastung und Umsätze.

Peter Jaeger

Mitglied Geschäftsleitung Microsoft Deutschland


verantwortet als Senior Director Developer Experience & Evangelism Programmatiken für die digitale Transformation von Unternehmen

Patrick Hypscher

Gründer
Skill Hero


Entwicklung von Mobile Apps zur Wirkungssteigerung von betrieblicher Weiterbildung und Erhöhung des Unternehmenserfolgs.